Narben - mehr als ein "Schönheitsfehler" ???

... wie Narben unseren Körper, aber auch unsere seele "stören" können! ...


... Wenn ich so meinen Körper betrachte, habe ich schon einige Narben. Viele aus meiner Kindheit, die typischen Platzwunden am Kopf, und auch ein paar, die ich im Erwachsenenalter dazu bekommen habe. Eine Entbindungs-Narbe (Dammschnitt), eine Kaiserschnitt-Narbe und zwei von einer notwendigen Handoperation. - Sie gehören zu mir, sind ein Teil meines Körpers und Leben geworden.  ...


Was sind narben?

Jede Narbe entsteht durch ein TRAUMA (griech. „Wunde“):

das kann ein Unfall, eine (geplante) Operation oder auch eine Erkrankung sein, aber auch Piercings, die beliebten Ohrringe und auch Tattoos.

WIE KÖNNEN UNS NARBEN "stören"?

Du kannst Narben haben, die einfach DA sind, aber du kannst auch eine einzige Narbe haben, die dein ganzes KörperSYSTEM dauerhaft durcheinander bringen kann -  auch wenn sie optisch noch so klein ist! Und das kann sich auch erst viele Jahre später zeigen. 


Eine kleine Narbe kann unser ganzes Körper- und Seelensystem stören! 


Warum?

Warum sind manche Narben einfach da? Du siehst sie, oder spürst sie bei deiner Körperpflege und erinnerst dich, wodurch sie entstanden sind. Sie sind sie einfach nur da und gehören zu Dir.

Nicht einmal durch das Wetter werden sie beeinflusst – die Narbe ist einfach da!

Dann gibt es aber die eine Narbe, oder vielleicht sogar mehrere, bei denen sich so einiges TUT!

Was meine ich damit?


Wenn du nur daran denkst, dann kommen alle möglichen Emotionen und Erinnerungen hoch. Das können die direkten Erinnerungen der Situation sein, oder auch die Erinnerung an diesen tiefen körperlichen Schmerz oder auch diesen tiefsitzenden seelischen Schmerz der dir dadurch zugefügt wurde.


... Bei mir ist es eine bestimmte Platzwunde (im Volksschulalter), obwohl ich mehrere habe, und meine Kaiserschnitt-Narbe gewesen, die mir, teils körperliche Probleme bereitet haben und teils unbewusst, viele Jahre später sehr zu schaffen gemacht hatten. Bis ich in meiner Ausbildung als Engel-Symbol-Beraterin darauf aufmerksam gemacht wurde, dass ich die Kaiserschnitt-Narbe unbedingt „entstören“ sollte, weil sie mich in meinem Leben derart körperlich, wie seelisch beeinflusst! Und das fast 16!!!  und mehr Jahre später. Das war mir damals so nicht bewusst gewesen. Erst als ich energetisch damit gearbeitet hatte, habe ich wirklich gespürt, wie sehr mich diese Narben auf allen Ebenen beeinflusst bzw. beeinträchtigt und auch teils gestoppt hatten. Seit dem ist meine Wetterfühligkeit fast ganz weg und es kommen diese unguten Gefühle durch Berührung, daran Denken, nicht mehr hoch – sie sind ein Teil von mir, aber sie beeinflussen nicht mehr mein Hier und Jetzt! ... 

 

(Genaueres kannst du weiter unten lesen)


Dabei spielt es keine Rolle, ob die Narbe/n groß, tief, etc. sind. Auch wenn sie optisch noch so klein ist, kann sie unser ganzes SYSTEM dauerhaft durcheinander bringen - das sich erst viele Jahre später noch zeigen kann!

Was ist mit "system" gemeint?

Unser Körper hat einen großen und einen kleinen ENERGIEkreislauf, die nennt man 12 Haupt- und einigen Neben-MERIDIANE. Diese Meridiane versorgen unsere Organe mit LebensENERGIE auch 

"QI-ENERGIE" genannt. Wenn dieser EnergieFLUSS durch eine Verletzung gestört oder sogar unterbrochen wurde, dann kann diese Energie nicht mehr (richtig) fließen. 


Dann gibt es noch das seelische und feinstoffliche System. Über seelische Auswirkungen wissen wir und auch die Schulmedizin in der Zwischenzeit gut Bescheid. Aber über unseren feinstofflichen System wissen viele leider noch immer nix. Da es nicht sichtbar für die meisten von uns ist, wird es von vielen Seiten belächelt in die Eso-Schiene verfrachtet, oder einfach ignoriert. 

Mit dem feinstofflichen Körper sind die Chakren, die Aura u.v.m. gemeint und das Bewusstsein über die Existenz dieses Systems wird auch immer mehr und somit auch die entsprechenden Behandlungsmethoden.

Hast du narben, die dir noch immer oder immer wieder zu schaffen machen?

Hinweis: Bei körperlichen Schmerzen oder Beeinträchtigungen sollst du natürlich IMMER als erstes einen Arzt aufsuchen und alles genauestens Abklären lassen!


  • Genügt es schon an diese Narbe/n zu denken, oder sie zu berühren,  und es erzeugt ein "komisches" Gefühl IN dir oder auch Berührungen können das auslösen?
  • Oder zeigen sich körperliche Probleme, deren Ursache du nicht kennst bzw. zuordnen kannst?
  • Oder machen sich in bestimmten Situationen Ängste bemerkbar, die für dich ohne Zusammenhang sind?
  • Oder du spürst einfach, dass du nicht mehr so leistungsfähig bist, dich wie ausgesaugt fühlst?


Wenn du schon eine dieser Fragen mit "JA" beantworten kannst, kann das ein Hinweis auf "störende" Narben sein!

Was ist "Entstören" eigentlich?

Die Narben-Entstörung zählt zu den alternativen/ganzheitlichen Behandlungsmethoden.  In deinem Körper wird der Enegiefluss wieder gestärkt oder aktiviert, dass dein Körper wieder in Balance kommt. Sie setzen aber auch IMMER imfeinstofflichen Körper an, das bedeutet, dass diese Behandlungsmethoden immer auch auf deiner Seele eine positive Auswirkung hat!

Körper - seele - geist

Welche Behandlungsmethoden zählen zu den ALTERNATIVEN Methoden?

  • Akupunktur
  • Akupressur
  • Meridianmassage
  • Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)
  • Homöopathie 
  • u. v. m.

 

Rüdiger Dahlke und Luise L. Hay haben schon in den 80er-Jahren bahnbrechende Bücher über die Zusammenhänge zwischen seelischen Problemen und körperlichen Symtome geschrieben.


Ebenso gibt es verschiedene Möglichkeiten in Form von Energie-Arbeit, die ich dir auch anbieten kann.

Alles was dir in deinem leben passiert, ob positiv oder negativ, wird in deinen ganzen systemen eingespeichert !!!

Nicht außer Acht zu lassen ist:

Verletzungen der Seele können sich früher oder später

durch körperliche Symtome zeigen!




Bei mir hat sich die Platzwunden-Narbe immer wieder körperlich gemeldet in Form von Kopfschmerzen, Wetterfühligkeit und immer wieder das Gefühl mit dem Base-Ball-Schläger eine auf den Kopf zu bekommen. Seelisch hatte ich dadurch das Gefühl des Ausgeliefert seins, nichts dagegen tun zu können.

 

Die Kaiserschnitt-Narbe hat sich bei mir auf körperlicher Ebene folgendermaßen gezeigt: großflächiges Taubheitsgefühl um die Narbe (fast bis zum Bauchnabel) und bei Wetterumschwung hatten sich auch die inneren Narben bemerkbar gemacht. In meiner Seele hat sich die Kaiserschnitt-Entbindung selbst nicht negativ ausgewirkt, da es ein Notfall war deshalb unter Vollnarkose stattgefunden hat und ich schon zuvor bei/mit meiner Tochter das „normale“ Geburtserlebnis hatte. Aber dieser körperliche Schmerz danach hat sich ganz tief in meiner Seele eingebrannt, auch dass ich damals meine Jungs (Zwillinge) erst  viele Stunden später zum ersten Mal sehen und spüren durfte, das war der SCHNITT in meiner Seele. Als ich mich näher mit meiner Narbe auseinander gesetzt habe, wurde mir bewusst, wie sehr sie mich in meinem Leben beeinflusst/GESTÖRT hat.

Während der Zeit, als ich die Narbe behandelt habe, sind viele Emotionen, Bilder und Erinnerungen hoch gekommen, die ich aus meinem Bewusst-sein verdrängt hatte. Teils sehr schmerzhaft!


Doch: Es hat sich gelohnt !!!


Ergebnis:

Ich kann seit meiner Entstörung diese zwei Narben berühren, ohne dass sich IN mir alles zusammen zieht. Die Erinnerungen daran sind einfach nur mehr auf die Situation bezogen und nicht mehr so intensiv und emotional, als ob ich sie immer und immer wieder durchleben muss.


Sie sind ein Teil von mir,

aber sie beHINDERN mich nicht mehr

in meinem Hier und Jetzt!


willst du für dich rausfinden, ob du narben hast, die dich "stören"?


Dazu brauchst du: Papier und Stift, am besten einen Ganz-Körper-Spiegel und Ruhe (also Handy aus ;-))

 

Schließe deine Augen, atme ein paar mal tief ein und aus. Konzentriere dich auf deinen Körper. Du fühlst dich wohl. Atme ruhig und nach deinem Rhythmus und komme ganz im Hier und Jetzt an. Wenn du dann soweit bist, öffnest du nun deine Augen und betrachtest deinen Körper. 

 

Siehst du deine Narben? Erinnerst du dich, wo du vielleicht auch welche hast, die für dich so nicht sichtbar sind? z. Bsp. Narben am Hinterkopf

 

 

Nun berühre jede Einzelne davon, streiche mit deiner Hand, deinen Fingern behutsam und bewusst darüber und stelle dir dabei folgende Fragen:

 

  1. Was empfinde ich, wenn ich diese Narbe SEHE (also nur optisch)? – wie z. Bsp.: störend, nicht schön genäht, ständig rot, zu dick, etc.
  2. Was passiert mit und in mir, wenn ich diese Narbe BERÜHRE? – z. Bsp. „Es passt so, wie es ist: Narben sind nichts Schönes, aber sie gehört zu mir!“ oder  „Ich mag es gar nicht diese Narbe zu berühren.“ oder „Ich spüre gar nix, weil alles taub ist.“ oder „Es kommen wieder die ganzen Bilder und Emotionen der Situation hoch, die ich am liebsten endlich hinter mir lassen möchte“ etc.

 

 

Auch wenn es dir noch so wirr und zusammenhangslos vorkommt, schreibe dir auf wo sich diese Narbe/n an deinem Körper befindet/n und die Antworten von Frage 1 und 2.

Wenn sich gar nix tut, dann brauchst du sie gar nicht notieren.

 

Du kannst das auch in Etappen machen, wie "jeden Tag eine Narbe", oder so. Ganz nach deinem Tempo!

 

Wenn du dann so deinen Narben-Check fertig hast, dann kann es sein, dass dir eine ganz bestimmte Narbe ins Auge fällt.

Schau sie nochmals an, fühle nochmals IN dich hinein, lies dir deine Notizen durch und beobachte dich dabei, was es mit dir macht.

 

Erinnert dich diese Narbe wieder oder ständig an die Situation, kommen Gefühle wie Schwere, Traurigkeit, etc. hoch? 

 

Du musst eines Wissen:

Es gibt so viele verschieden alternative Behandlungsmethoden. Ich glaube fest daran, dass es auch die Richtige für DICH gibt! Du musst diese Gefühle nicht länger verdrängen oder dich mit diesen Schmerzen einfach hinnehmen! Steige aus - komm aus deiner passiven Haltung - werde AKTIV! 


Du hast Nichts zu verlieren, nur zu gewinnen!




Alles Liebe

Silvia


 

 

Wenn dir mein Artikel gefallen hat, freue ich mich über eine Nachricht von Dir!


Falls du selbst Erfahrungen zur "Narben-Entstörung" hast, dann her damit!


Darf natürlich gerne geteilt werden :-D


 

Hast du Fragen zu meinem Artikel, zu der Aufgabenstellung oder…, oder…???

 

Dann kontaktiere mich per Mail, über Facebook, oder Telefon und wir vereinbaren einen gemeinsamen Termin für ein KOSTENLOSES Beratungsgespräch via Telefon oder Skype!


Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Barbara J. Schoenfeld (Montag, 01 Dezember 2014 17:02)

    Toller Artikel liebe Silvia,
    leider werden Narben immer noch nicht so betrachtet wie du es beschreibst. Ich hatte bei mir (ich habe früher TCM-Massagen gemacht) eine Kundin, die plötzlich einen Ausschlag am Nasenflügel (an der Reflexzone für die Bauchspeicheldrüse) bekam. Die Ärzte dachten eine Allergie.
    Nach meiner Hinterfragung kam raus, dass sie eine Operation am Zeh hatte, die genau den Meridian der Bauchspeicheldrüse durchschnitten hatte. Am nächsten Tag trat diese "Allergie" auf. Nach Entstörung der Narbe war dann plötzlich die Allergie verschwunden :-)
    Herzliche Grüße
    Barbara

  • #2

    Silvia Gostner (Montag, 01 Dezember 2014 17:54)

    Liebe Barbara,
    es freut mich sehr, dass dir mein Artikel gefallen hat und vielen Dank für deinen tollen Erfahrungsbericht!
    Liebe Grüße
    Silvia

  • #3

    Martina (Donnerstag, 04 Dezember 2014 14:43)

    Danke für diesen schönen Blog-Artikel, liebe Silvia ♥

  • #4

    Silvia Gostner (Donnerstag, 04 Dezember 2014)

    Danke Dir, liebe Martina <3